Los Lagos

Endlich wieder gepflasterte Straßen – wie sehnsüchtig hatten wir uns schon auf unsere Ankunft im argentinischen Seengebiet gefreut. Endlich war Schluss mit staubigen, mit riesigen Schlaglöchern versehenen Straßen entlang der Carretera Austral. Schon kurz nach dem Grenzübergang wurden unsere Wünsche erhört. Und so statteten wir nach und nach Esquel, dem Nationalpark Los Alerces mit seinen traumhaft klaren Flüssen und Seen, El Bolson (inkl. dekadenter La Bomba – einer Kalorienbombe himmlischen Ausmaßes), dem Eisenbahnfriedhof in El Maiten und Bariloche einen Besuch ab. Stressiges Programm, aber wir durften wegen der Versicherung nur 5 Tage mit unserem in Chile gemieteten Auto in Argentinien bleiben. Und selbst die nervigen Tabanos (schwarz-orangene Bremsen) schienen ihren Weg nicht über die Grenze gefunden zu haben und so konnten wir auch auf argentinischer Seite einen kleinen Eindruck davon bekommen, was diese Region noch alles so zu bieten hat.

Sven

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s