Sucre

Sucre – die strahlend weiß getünchte Stadt. Die Beschreibung ist sicherlich nur bedingt richtig, aber man kann schon sagen, dass diese Stadt eine kleine Perle in Südamerika ist. Das Zentrum ist wunderbar erhalten und so ist die offizielle Hauptstadt einen Besuch wert. Wir schlenderten durch die Straßen von Sucre und genossen einfach die entspannte Stimmung in dieser Stadt. Es stand ausnahmsweise auch ein Museumsbesuch auf dem Plan: Webkunst in Bolivien. Ein kleines aber feines Museum, in dem sogar eine Frau für die Besucher gewebt hat. Traurig war, dass wir an diesem Tag bis dahin die einzigen Besucher waren. Das Museumgeschäft ist schon ein hartes Geschäft.

Witziger Weise haben wir unsere zwei Schweizer aus Arequipa wiedergetroffen und konnten unser neuerworbenes Canasta-Wissen gleich an die beiden weiter geben. Auch sie versorgten uns mit neuen Kartenspielen, die unseren Abend gestalteten. Ihr seht, wir haben es kartenspieltechnisch jetzt voll drauf. Fehlt uns nur noch Bridge, aber wer weiß, wer uns bald noch über den Weg läuft. Es war auf jeden Fall schön, mal wieder ein bekanntes Gesicht zu sehen.

Andrea

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s