Nicaragua

Länderinfos:

  • Einwohner: 5,5 Mio.
  • Fläche: 129.494 km² (Deutschland: 357.121 km²)
  • Hauptstadt: Managua (ca. 1,14 Mio. Einwohner), welche eigentlich nur benannt wurde, um der Rivalität der großen Kolonialstädte León und Granada Einhalt zu gebieten
  • Regierungsform: Präsidialrepublik
  • Staatsoberhaupt und Regierungschef: Präsident Daniel Ortega (Chef der Sandinistischen Befreiungsfront FSLN), nachdem er nach seiner ersten Amtsperiode (1985-1990) nach 16 Jahren verheißungsvoll zurück kam (Ende der Energiekrise, Einführung kostenlose Gesundheitsversorgung und Schulbesuch), werden die Kritiker nach der letzten Wahl, bei der ihm Wahlbetrug vorgeworfen wurde, wieder lauter
  • Amtssprache: Spanisch
  • BIP/Einwohner (PPP): 3.200 US$ (Deutschland: 40.273 US$)
  • Human-Development-Index: Platz 129 (0.589)
  • Durchschnittseinkommen: 6.300 Córdobas (208 Euro); Im zweitärmsten Land Lateinamerikas reicht dieses Gehalt nicht aus, um den Warenkorb begleichen zu können.
  • Währung: Cordoba (1€ entspricht 28,6 C$)
  • Religion: 80 % römisch-katholisch
  • Bevölkerung: Die Bevölkerung besteht zu 69,7 % aus Mestizen, die sich selber als Nicas bezeichnen, 17,6 % sind Weiße (beziehungsweise Spanier). 9,2 % sind afrikanischer Herkunft, die zu 95 % in der Atlantikregion leben
  • Das sicherste Land Zentralamerikas wird wegen der Vielzahl an Vulkanen auch „Land der tausend Vulkane“ genannt
  • Geschichte: Nicaragua befand sich von 1937 bis 1979 unter der Führung von Anastasio Somoza Garcia und seinen Söhnen. Zwar konnte Somoza, der die militärische Macht von den US-Marines erhalten hatte, Nicaragua von der US-amerikanischen Einmischung befreien, ernannte sich jedoch später selbst zum Präsidenten und schreckte nicht davor zurück, seine politischen Gegner und Teile der Bevölkerung ermorden zu lassen.
  • Ausgelöst durch Korruption und staatlichen Machtmissbrauch kam es 1977 zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, die in einen Bürgerkrieg mündeten und das ganze Land erfassten. Am 19. Juli 1979 zogen die Guerilleros in Managua ein, die Nicaraguanische Revolution hatte gesiegt.

Route:

Unsere Highlights:

  • León: Spanisch-Sprachkurs und Arbeit im Kindergarten
  • Leóns Umland: Vulkanbesteigung und Kämpfe gegen die pazifischen Wellen
  • Granada: koloniale Pracht am Rande des Lago de Nicaragua
  • Isla de Ometepe: Ein Inselparadies, entstanden aus 2 Vulkanen
  • Rio San Juan: Auf einem Flussboot den malerischen Wasserlauf mit seiner reichen Vogelwelt hin zur Karibikküste

Advertisements

Eine Antwort zu Nicaragua

  1. Andreas Kahlow schreibt:

    Hallo Ihr ! Danke für die tollen Seiten aus aller Welt.Verfolge es mit Aufmerksamkeit Liebe Grüsse aus Walsleben und viel Spaß Euer Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s