Chiang Mai

Chiang Mai ist die perfekte Basis um Nordthailand zu entdecken. Man benötigt womöglich Wochen um annähernd alles zu sehen. Wir hatten sage und schreibe zwei volle Tage dafür Zeit. Ein quasi unlösbare Aufgabe. Uns blieb nichts anderes übrig als uns ein paar Highlights herauszupicken. Im Mittelpunkt schien dabei das Shoppen zu stehen. Gut, warum auch nicht. Familie Zimdahl brauchte noch einige Mitbringsel und wir hatten den Luxus mit ihnen einige Sachen zurückschicken zu können. Kurzer Hand entschlossen wir uns, einen unserer größeren Rucksäcke etwas Ruhe daheim zu gönnen. Es wurde alles aussortiert, auf das wir verzichten können, tja und der restliche Platz konnte nun mit Souveniren gefüllt werden. Bei einer Handwerkstour besuchten wir eine Seidenfabrik, eine Silberschmiede, wobei hier nur pseudogeschmiedet wurde, eine Leder- sowie Lackfabrik und zu guter Letzt noch eine Schirmfabrik. Jeder mit einem nicht ganz so schmalen Portemonaie konnte hier shoppen was das Zeug hielt. Wir hingegen wurden dann erst auf dem riesigen Nachtmarkt aktiv. Jetzt war keiner von uns mehr zu halten und kaufte alles, was das Herz begehrte.

Auf unserem weiteren Plan standen eine heiße Quelle, der Botanische Garten fern der Stadt, eine Tempel, wunderschön gelegen auf einem Berg, sowie der Pool des Hauses. Für die müden Füße und Körper bekamen alle eine ausgedehnte Massage als Belohnung. So lässt es sich leben. Sicherlich bietet Chiang Mai noch viel mehr, wie der blumenreiche Botanische Garten erahnen ließ, aber wir haben versucht, das Beste aus der kurzen Zeit zu machen.

Leider nur kurz, aber umso schöner war der Besuch von Mujalin. Die Thailänderin hatten wir beim Arbeiten in Neuseeland kennengelernt. Mit Kuchen gewappnet, begrüßte sie uns nach über drei Monaten in ihrer Heimatstadt. Ergebnis des kurzen Treffens: eine Einladung zu ihrer Hochzeit. Hoffentlich war das also nicht unsere letztes Wiedersehn.

Andrea

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s