König Bhumipol – die Seele der Nation

Der König, „Nai Luang“ – unser König, wie die Thai sagen, ist allgegenwärtig im thailändischen Alltag. Sein Antlitz schmückt nicht nur die Geldscheine und viele Fassaden im ganzen Land,das Porträt von Bhumipol Adulyadej hängt in jedem Büro, in jeder Garküche und sogar in den Hütten der Bergstämme im abgelegenen Norden. Seit einiger Zeit hat er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

1946 bestieg Bhumipol nach dem Tod seines Bruders Ananda den thailändischen Thron. Seitdem geleitet er das Land durch die Höhen und Tiefen seiner gesellschaftlichen und politischen Entwicklung. Anders als in Großbritannien ist eine Diskussion über die Abschaffung der konstitutionellen Monarchie für die Thai völlig undenkbar.

Die Chakri-Dynastie herrscht seit 1782, König Bhumipol ist bereits der 9. Rama. Thailands König wurde 1927 in den USA geboren und studierte in der Schweiz.Ergilt als intelligent und Weise: Der Monarch hält Vorträge über buddhistische Philosophie, über verschiedene Bewasserungstechnologien und Broadway Musicals und das in fünf Sprachen (auch Deutsch).

Seine Majestät reiste lebenslang viel und in die entlegensten Winkel des Landes. Sein Engagement galt stets den Unterprivilegierten, insbesondere den Bergvölkern. Er initiierte ca. 3000 Entwickiungsprojekte,vorallem im Bereich Landwirtschaft. Für sein entwicklungspolitisches Engagement wurde er mit vielen Auszeichnungen bedacht, im Jahr 2006 etwa verlieh ihm die UN den Human Development Lifetime Achievement Award.

Seine große Popularität verdankt Bhumipol auch seiner politischen Autorität und Weitsicht. Der passionierte Saxophonspieler und Segler hat zahlreiche Staatsstreiche überstanden. Oft reichte ein Machtwort von ihm aus, um Staatskrisen oder Militäreinsätze zu beenden. 1973 ließ er die Tore des Grand Palace öffnen, um demonstrierenden Studenten Schutz vor den Truppen der Militärdiktatoren zu gewähren. Die blutigen Unruhen von 1992 beendete Bhumipol, indem er die politischen Kontrahenten zu sich befahl: Demütig und auf Knien näherten sich beide ihrem König vor laufenden TV-Kameras.

2006 wurde König Bhumípols Thronjubiläum mit vielen landesweiten Feierlichkeiten begangen.  Inzwischen ist er das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt und
der dienstälteste Monarch in der Geschichte Thailands.

(Quelle: ADAC Thailand)

HB3UMxKF_Pxgen_r_Ax541

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s